Jahr 2012

Winterthurer Zeitung vom 09. Mai 2012

Sinnvolle Freizeitbeschäftigung

WINTERTHUR:
Blauring Oberi Spiel und Spass in der Gruppenstunde



Basteln, Geländespiele, den Wald entdecken und toben: Jeweils am Samstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr findet vom Blauring Oberi die Gruppen­stunde statt. Treffpunkt, unab­hängig
vom Wetter, ist im Wald. Mädchen ab dem zweiten Kindergarten bis zur Oberstufe können hier sinnvoll ihre Frei­zeit verbringen.

 In Gruppen an etwa acht Kin­dern bei den Kleineren sind es we­niger
wird die Natur erkundet, im Wald gespielt oder grilliert. Immer anwesend sind zwei bis drei Leite­rinnen, welche den Nachmittag or­ganisieren und die Mädels betreuen. Die insgesamt elf Leiterinnen, zwi­schen 15 und 22 Jahren, belegen regelmässig Kurse von Jugend und Sport (J+S), die sie befähigt, solche Nachmittage durchzuführen. Da­von profitieren können die rund 30 Mädchen, zwischen 6 und 15 Jah­ren, welche im Blauring Oberi sind. «Ab der ersten Oberstufe dürfen die Mädchen, sofern sie das möchten, bereits etwas Verantwortung über­nehmen. Zum Beispiel kleinere Kin­der mit beaufsichtigen oder auch am Programm für ein Lager mitge­stalten. Und später, wenn das Inter­esse immer noch da ist, können sie Kurse von J+S belegen und selber Leiterin werden», erzählt Annina Erb. Sie ist seit 13 Jahren im Blau­ring und engagiert sich seit vielen Jahren als Leiterin.

Blauring
nur für Girls

Der Philosophie vom Blauring wird Rechnung getragen: Die Natur kennen lernen und mit Respekt be­handeln, niemand wird als Person ausgegrenzt und es ist stets ein miteinander. Unterstützt wird der Blauring Oberi von der katho­lischen Kirche St. Marien in Ober­winterthur. Pro Kind werden 50 Franken als Unkostenbeitrag erho­ben. Für die Lager kommt ein kleiner Betrag separat dazu, wobei Härtefälle diskutiert werden kön­nen. Für Simone Seiler ist wichtig: «Jedes Mädchen, unabhängig von Religion, Konfession und sozialem
Status hat bei uns die Möglichkeit, aufgenommen zu werden.» Pfila – Pfingstlager in Gossau/SG

An Pfingsten findet das nächste Lager in Gossau statt. Motto: Hexen. Natürlich gibt es ein grosses Hexen­abenteuer! Es werden Gruppen ge­bildet und zusammen haben sie eine knifflige Aufgabe zu lösen...

Nachwuchs gesucht!

Für Fragen kannst du dich gerne an Annina Erb wenden.

Telefon: 079 388 86 61 oder schau dir die Webseite an www.blauring-oberi.ch






Simone Seiler (19, links) und Annina Erb (20) wünschen sich «Nachwuchs» für den Blauring Oberi. Willkommen sind alle Mädchen zwischen 6 und 15 Jahren. Interessiert? Dann melde dich für einen Schnuppernachmittag an!